Dieser Internetauftritt nutzt Cookies und ähnliche Techniken!

Wenn Sie die Seiten weiter nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr erfahren

Verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind kurze Textinformationen, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit dieser Website enthalten. Cookies helfen, diese Website für Sie optimal zu gestalten und erleichtern Ihnen die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben so gespeichert werden, dass Sie diese nicht ständig wiederholen müssen.


Über Ihre Browser-Einstellungen können Sie selbst Einfluss darauf nehmen, ob und wie lange Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. So können Sie beispielsweise einstellen, dass Cookies beim Verlassen des Browsers gelöscht werden, dass Cookies von Drittanbietern nicht angenommen werden, oder dass der Browser die Annahme aller Cookies generell verweigert. Über Ihren Browser können Sie auch alle gesetzten Cookies einsehen und löschen. Bitte beachten Sie, dass ein generelles Verweigern von Cookies zu Einschränkungen in der Funktion und im Nutzungskomfort dieses Webangebots führen kann.


Weiterführende Informationen:


E-Privacy-Richtlinie 2002/58/EG


Wenn Sie die Weitergabe von Informationen bzw. das Setzen dieser Cookies trotzdem nicht wünschen oder weitere Informationen zum Einsatz dieser Cookies erhalten wollen, finden Sie diese bspw. unter http://www.google.com/intl/de/privacy/privacy-policy.html, http://www.google.com/intl/de/privacy_ads.html oder auch http://www.meine-cookies.org/


Eine Möglichkeit Cookies zentral zu verwalten oder abzulehnen steht hier zur Verfügung:
Cookies verwalten über meine-cookies.org

jtemplate.ru - free extensions Joomla
IGS Floetenteich Nibis Oldenburg
Englisch
Französisch
Spanisch
 

 

 

Leistungsbewertung im Fachbereich Fremdsprachen

Der Fachbereich Fremdsprachen hat für die Leistungsbewertung in den Fächern Englisch, Spanisch, Französisch und Niederländisch folgende Grundsätze beschlossen.

 

Sekundarstufe I (Jg.5-10)

 

 

Anzahl der schriftlichen Arbeiten (Klassenarbeiten)

Pro Schulhalbjahr werden mindestens zwei und höchstens drei Klassenarbeiten geschrieben.
Pro Schuljahr werden also zwischen 4 und 6 Arbeiten geschrieben.

Bis einschließlich des ersten Halbjahres in Jahrgang 8 werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in LEBs (Lernentwicklungsberichten) individuell beurteilt.

Ab dem zweiten Halbjahr des Jahrgangs 8 werden Notenzeugnisse erstellt.
Die Zeugnisnoten setzen sich in den Fremdsprachen wie folgt zusammen:

ca. 40%  schriftlicher Bereich    (Klassenarbeiten)
ca. 60%  mündlicher Bereich    
(alle übrigen Leistungen)

In den schriftlichen Arbeiten nimmt die freie Textproduktion im Laufe der Lernjahre zunehmenden Raum ein. Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in diesem Bereich werden nach folgendem Raster beurteilt:

40% Inhalt (Textverständnis, Entfaltung des Themas, Stellungnahme)
60% Sprache (Sprachrichtigkeit und Ausdrucksvermögen)

Auf Beschluss der Fachkonferenz Fremdsprachen vom 03.12.2003 wurden die bis dahin gültigen Fehlerindextabellen (Bewertung der Sprachrichtigkeit nach Anzahl der Fehler pro 100 Wörter) in allen Sprachen abgeschafft. Sie können in Zukunft lediglich zur Orientierung dienen.
 

Sekundarstufe II (Gymnasiale Oberstufe, Jg.11-13)

Einführungsphase (Jg.11)


Anzahl der schriftlichen Arbeiten unter Aufsicht (=Klausuren)

In der Einführungsphase (Jg.11) werden in der Fremdsprache Englisch drei,  in den Fremdsprachen Spanisch und Französisch im Schuljahr vier zweistündige Klausuren geschrieben.
In der neu beginnenden Fremdsprache Niederländisch bzw. Spanisch werden pro Schulhalbjahr mindestens zwei und höchstens drei einstündige Klausuren geschrieben.

Leistungsbewertung
In den Klausuren
der Fächer Englisch, Französisch und Spanisch werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Sprache (Sprachrichtigkeit und Ausdrucksvermögen) und Inhalt (Textverständnis, Entfaltung des Themas, Stellungnahme) im Verhältnis 60% (Sprache) zu 40% (Inhalt) gewichtet.


Zeugnis
Die Zeugnisnoten setzen sich in den Fremdsprachen wie folgt zusammen:

ca. 40%    schriftlicher Bereich        (Klausuren)
ca. 60%    mündlicher Bereich       
 (alle übrigen Leistungen)

Das bedeutet, dass die Klausuren in den fortgeführten Fremdsprachen mit jeweils 20% in die Zeugnisnote einfließen. In dem Halbjahr, in dem nur eine Klausur geschrieben wird, ersetzt eine besondere Lernleistung (z.B. ein Referat mit schriftlicher Ausarbeitung) die zweite Klausur und geht mit ebenfalls 20% in die Zeugnisnote ein.

 

 

 Qualifikationsphase (Jg.12 / 13)

Anzahl und Dauer der Klausuren
In der Qualifikationsphase (Jg.12 / 13) werden in den Fremdsprachen Englisch, Spanisch und Französisch in Grundkursen im Schuljahr zwei zweistündige Klausuren geschrieben.
In Abiturprüfungskursen werden in Jg.12 drei Klausuren, in Jg.13 zwei Klausuren im ersten und eine Klausur  im zweiten Halbjahr  geschrieben (mindestens zweistündig, max. vierstündig).
Ist eine der Fremdsprachen schriftliches Prüfungsfach im Abitur, ist eine Klausur im dritten oder vierten Schulhalbjahr (13/1 oder 13/2) von Art und Dauer der Abiturprüfung (Grundniveau 220 Minuten, erhöhtes Niveau 300 Minuten).
Im letzten Halbjahr (13/2) wird in allen Kursen jeweils eine Klausur geschrieben.
In der neu beginnenden Fremdsprache Niederländisch bzw. Spanisch werden pro Schuljahr ebenfalls zwei zweistündige Klausuren geschrieben. In Jahrgang 12 (12/1 und 12/2) können alternativ auch zwei Klausuren pro Halbjahr von kürzerer Dauer (einstündig) geschrieben werden.


Leistungsbewertung
In den Klausuren der Fächer Englisch, Französisch und Spanisch werden die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Sprache (Sprachrichtigkeit und Ausdrucksvermögen) und Inhalt (Textverständnis, Entfaltung des Themas, Stellungnahme) im Verhältnis 60% (Sprache) zu 40% (Inhalt) gewichtet.


Zeugnis
Die Zeugnisnoten setzen sich in den Fremdsprachen wie folgt zusammen:

  1.  in Halbjahren mit zwei Klausuren:
    ca. 40%    schriftlicher Bereich        (zwei Klausuren)
    ca. 60%    mündlicher Bereich         (alle übrigen Leistungen)

  2. in Halbjahren mit einer Klausur:
    ca. 30%    schriftlicher Bereich        (eine Klausur)
    ca. 70%    mündlicher Bereich         (alle übrigen Leistungen)


Besondere Lernleistungen wie z. B. Referate sind fakultativ und gehen in die mündliche Note ein.
In gemischten Grund-/Abiturprüfungskursen schreiben nur die Prüflinge eine zweite Klausur.